Verhütungsstäbchen

Ein Verhütungsstäbchen (Implanon) ist ein östrogenfreies Verhütungssystem. Dabei wird ein etwa vier cm langes, flexibles Kunststoffstäbchen auf der Oberarminnenseite unter die Haut eingesetzt. Dieses Stäbchen setzt drei Jahre lang gleichmäßig in verhütungssicherer Dosis Hormone frei, wodurch eine Schwangerschaft mit sehr großer Sicherheit vermieden werden kann.

Zu den den Vorteilen dieser Verhütungsart zählen insbesondere:

  • Kein Vergessen möglich
  • Unabhängigkeit von Magen-Darm-Problemen
  • Keine östrogenbedingten Nebenwirkungen (Thromboserisiko, Brustspannen)
  • Verwendung während der Stillzeit möglích

Mögliche Nachteile können unter anderem Blutungsunregelmäßigkeiten und die Verschlechterung des Hautbildes sein.

Frau Dr. Ariane Kunstein sowie Frau Dr. Uta Euler werden Sie zu diesem Thema gerne beraten und auf Wunsch das Stäbchen einsetzen und entfernen.